Schlossberg-Grundschule

Naturpark-Schule

Die Schlossberg-Grundschule erhielt im Oktober 2017 die Auszeichnung zur  Naturpark-Schule. Bei dem Projekt in Kooperation mit dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ist das Thema „Moderne Heimatkunde“ im Unterricht der Grundschule fest verankert. Das Besondere daran ist, dass alte Kultur- und Naturkenntnisse der Menschen vor Ort in die Schule getragen werden. Die Schüler lernen auf diese Weise nicht nur das „Damals“ kennen, sondern werden gleichzeitig dazu animiert, eigene Ideen für die zukünftige Gestaltung ihrer Heimat zu entwickeln.
 
Im Rahmen von Unterrichtsmodulen zu den Themen Ernährung und Holz, die wir unten aufgeführt haben, erkunden die Neusatzer Schüler die Natur vor ihrer Haustür und lernen kulturelle Besonderheiten ihrer Region kennen. Immer mit eingebunden sind außerschulische Partner, die ihr Wissen und ihre Fertigkeiten mit in die Schule bringen – vom Handwerker über den Obst- und Gartenbauverein bis hin zu den Großeltern der Kinder.
 
Weitere Informationen zum Projekt Naturpark-Schule gibt es auf der Webseite des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord.

Veranstaltungen Schuljahr 2022/23

17.01.2023
Naturpark-Schule Neusatz besucht den Aspichhof
30.09.2022
Lebensmittel mit allen Sinnen erfahren

Themenkomplex Ernährung

In einem theoretischen Teil wird das Thema „Gesunde Ernährung“ anhand der aid-Lebensmittelpyramide erarbeitet. Teil zwei steht unter dem Motto „Zubereitung von gesundem Fingerfood“. Zusammen mit der  AOK werden im Klassenzimmer in Gruppenarbeit gesunde Snacks wie Brotaufstriche, Obstspieße, Energiekugeln, Rohkost und Dips zubereitet und als Büfett ansprechend angerichtet. Das gemeinsame Essen rundet den Vormittag ab. Bei der Auswahl der Zutaten werden die Schüler auch für das Thema regional und saisonal einkaufen sensibilisiert.

Lebensmittel mit allen Sinnen erfahren

Die Schulklasse besucht den nahegelegenen Aspichhof. Die Führung beginnt im Hofladen, wo die Kinder einen Überblick über das große Angebot an hofeigenen Produkten aus den unterschiedlichen Betriebszweigen erhalten: Backwaren, Milchprodukte, Fleisch, Eier, Wein, Gemüse und Obst. Die Begriffe regional und saisonal einkaufen werden dort direkt erlebbar.

Beim Rundgang über den Hof erleben die Kinder Kühe, Pferde, Schweine und Hühner in ihren Stallungen. Sie helfen bei der Fütterung der Tiere mit der hofeigenen Futtermischung, beobachten die Kühe am Melk-Roboter, sammeln Eier und besuchen die jungen Kälbchen in ihrer Kinderstube. Aus der hofeigenen Milch wird Butter geschüttelt und anschließend bei einem Bauernhofvesper genossen.

Die Klasse 2 der Naturpark-Schule Neusatz hat vergangene Woche den nahegelegenen Aspichhof besucht. Foto: Schule / Gabriele Hosp

Mittelpunkt des Moduls ist die Betreuung des Bienenstands auf dem Schulgelände und das Erlernen der Imkertätigkeit mit ihren vielfältigen Aufgaben über einen ganzen Bienenzyklus hinweg. Begegnung, Betreuung, Beobachtung eines Bienenvolkes mit allen Sinnen für die Klassenstufe 3, Ausführung von imkerspezifischen Arbeiten bis hin zum Schleudern von Bienenhonig.
Bei einem Naturspaziergang im Umfeld der Schlossbergschule lernen die Schüler vieles über die heimischen Wildbienen. Sie entdecken und besuchen die verschiedenen Lebensräume dieser geschützten Insekten und erfahren Wissenswertes über die Bedeutung dieser Tiere für das Ökosystem und unsere Ernährung.
Die Schüler sammeln Erfahrungen im Bestimmen und Benennen von Wildpflanzen. Durch Wahrnehmungsübungen werden die Wildpflanzen mit allen Sinnen erlebt. Gemeinsam werden Wildkräuter gesammelt und daraus ein Wildkräutermenü zubereitet. Weiterhin wird aus Spitzwegerich ein Sirup angesetzt. Dieser Sirupansatz wird in der Erde vergraben und nach acht Wochen zu einem Erdkammersirup fertiggestellt.

Themenkomplex Holz

Mit einer Mitarbeiterin des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord erkundet die Klasse den nahegelegenen Wald. Ausgerüstet mit Entdeckerwesten, werden die verschiedenen Bäume erforscht. Die Erkennungsmerkmale von vier Baumarten werden erarbeitet. In Gruppenarbeit wird dazu je eine Baumkiste gestaltet. Die Kinder erfahren, welchen Stellenwert Bäume für unsere Gesundheit haben, wofür das Holz, die Blätter und die Früchte Verwendung finden.
Im Grünholzmobil lernen die Kinder den Umgang mit frischem Holz und den Einsatz der verschiedenen Werkzeuge wie Sägebock, Hobelbank, Ziehmesser, Wippdrehmaschine und Spaltklinge. Im Rundzelt des Grünholzmobils stellen die Kinder eigene kleine Werkstücke her.
Die Wildbienen-Nisthilfe an der Schule ist in die Jahre gekommen und bedarf nun einer Generalüberholung. Das Regalsystem wird erneuert. Die Nistelemente werden neu mit Bambusröhren gefüllt und neue Brutröhren gebohrt. Das handwerkliche Geschick der Klasse ist gefragt.
Ausgestattet mit einem großen Fundus an Bildern, Filmen und Anschauungsmaterialien, stellt ein Wildtierexperte in einem Vortrag die beiden Wildtiere Luchs (Klasse 1 und 2) und Wolf (Klasse 3 und 4) vor. Schwerpunktthemen sind die Verhaltensweisen, das Spannungsfeld Mensch/Wildtiere und die Herausforderungen bei der Wiederansiedlung der beiden Wildtiere. Erstmalig sind auch kleine Exkursionen in den nahegelegenen Wald geplant.