Adventsmarkt Bühl

24 Tage Budenzauber auf dem weihnachtsbeleuchteten Kirch- und Marktplatz: Der diesjährige Bühler Adventsmarkt geht ab Freitag, 25. November, wieder über die volle Distanz, das heißt bis Sonntag, 18. Dezember. Traditionell am Freitag vor dem ersten Advent wird der Adventsmarkt mit seinen 30 Hütten durch Oberbürgermeister Hubert Schnurr um 17:30 Uhr offiziell eröffnet. Die musikalische Gestaltung übernimmt das Bläserensemble der Städtischen Schule für Musik und darstellende Kunst Bühl.


Konzerte an Freitagabenden

Als Besonderheit des Markts mitten in der Innenstadt gelten die Freitagabende, an denen die Bühne von 20:00 bis 22:00 Uhr von regionalen Bands bespielt wird. Nach „IvSoul“ am Eröffnungstag rocken am 2. Dezember „Van Teichmann“. Eine Woche später ist „Huber‘s Party Band“ zu hören. Den Abschluss bilden am 16. Dezember „Rebecca & Tom“.


Umfangreiches Rahmenprogramm

Zum Bühler Adventsmarkt gehört ein tägliches Bühnenprogramm mit Auftritten von regionalen Bands, Solo-Musikern, Chören, Tanzgruppen, Orchestern oder auch Institutionen wie Schulen und Kitas. Das Kinder- und Familienzentrum sorgt mit seinem „Adventszauber für Kinder“ (bis 10. Dezember) für ein attraktives Mitmachangebot. Am 6. Dezember, 17:00 Uhr, kommt zudem der Nikolaus und verschenkt an alle Kinder Dambedeis, die von der Innenstadtgemeinschaft Bühl in Aktion (Bina) gespendet werden.


Öffnungszeiten

  • Montag bis Donnerstag: 15:00 bis 20:00 Uhr
  • Freitag: 15:00 bis 22:00 Uhr
  • Samstag und Sonntag: 11:00 bis 20:00 Uhr
  • Die Imbissbetriebe haben täglich ab 11:00 Uhr geöffnet.

Die Wochenmärkte finden während des Adventsmarkts samstags in der Eisenbahnstraße und montags auf dem Europaplatz statt.

Programmpunkte während des Adventsmarktes:

Fr., 25.11.22
-
So., 18.12.22
Adventsmarkt
Veranstaltungsort: Kirch- und Marktplatz Bühl
Veranstalter: Stadt Bühl
Kulturbüro
Telefon (0 72 23) 9 35-4 06
Am Freitag, 2. Dezember, um 19:00 Uhr findet in der Kapelle im Kloster „Maria Hilf“ in Bühl ein  Adventskonzert der städtischen Schule für Musik und darstellende Kunst statt. Schülerinnen und Schüler der Musikschule spielen unterschiedliche Musikstücke aus dem Barock bis hin zur Moderne.
Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.
Vom 25. November bis 10. Dezember bietet das Kinder- und Familienzentrum Mehrgenerationenhaus auf dem Adventsmarkt wieder die Aktion „Adventszauber für Kinder“ an. In dem weihnachtlich geschmückten und beheizten Zelt gibt es unterschiedliche Projekte und Mitmachangebote. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.
Alle Kinder und Familien sind herzlich eingeladen, unter fachlicher Anleitung kreativ tätig zu sein oder einfach zu verweilen, um in stimmungsvoller Atmosphäre den Zauber der Weihnachtszeit zu genießen.
Am Sonntag, 4. Dezember, verkaufen die Böckeler Confiserie- und Kaffeehausbetriebe ab 14:00 Uhr Weihnachtsschokolade zu Gunsten der Lebenshilfe. Kinder der inklusiven Kita „Hand in Hand“ singen hierzu ab 15:00 Uhr mit Leo Ruhe. Auch der Glühweinstand von Marissa Röck in der Platzmitte spendet ebenfalls wieder einen Teil des Erlöses für die Lebenshilfe.
Mit ihr schenken Sie immer das Passende, denn die Gutscheinkarte versetzt den Beschenkten in die Lage, sich seinen ganz persönlichen Wunsch zu erfüllen.

Verkaufsstellen:

  • Acher- und Bühler Bote
  • Bürgeramt im Rathaus 2
  • Kaufhaus Peters
  • Sparkasse Bühl
  • Volksbank Bühl (auch rund um die Uhr am E-Kiosk)
  • und online unter www.buehlinaktion.de. Hier finden Sie auch alle Informationen zur Gutscheinkarte sowie Veranstaltungen, Aktionen und ein Mitgliederverzeichnis.
Ob Groß ob Klein – jeder kann ein Künstler sein. Am Sonntag, 18. Dezember, ist das Kunstbike von 14:30 bis 17:30 Uhr auf dem Bühler Adventsmarkt. Kommen Sie vorbei und kreieren Sie in wenigen Minuten Ihr eigenes Kunstwerk.

Vorlesestunde

Für Kinder zwischen fünf und acht Jahren findet in Zusammenarbeit mit der Initiative „Zeitspender" am Samstag, 26. November, sowie am 10. Dezember ab 10:30 Uhr eine weihnachtliche Vorlesestunde in der Mediathek Bühl statt.

Ponyreiten

Am 4., 11. und 18. Dezember von 12:00 bis 17:00 Uhr ist die Familie Bleier von der „Little Ranch" mit ihren Ponys auf dem Adventsmarkt.
Herzlich willkommen! Die Einkaufsstadt Bühl lädt zum gemütlichen Bummeln ein. Hier gibt es  kompetente, persönliche Beratung vor Ort. In weihnachtlicher Atmosphäre können Sie nach Geschenken stöbern oder sich selbst eine Freude machen. Viele Geschäfte haben durchgehend und an den vier langen Adventssamstagen bis 18:00 Uhr geöffnet.
Kinder, bringt bis Dienstag, 29. November, den aus dem Bastelbogen gestalteten Nikolausstiefel in ein Geschäft, das Mitglied von Bühl in Aktion ist. Die Geschäfte sind mit einem extra Plakat gekennzeichnet. Am Nikolaustag, Dienstag, 6. Dezember, könnt ihr ihn dann mit Leckereien gefüllt wieder abholen.
Die Wunschbaum-Aktion für Kinder findet auch in diesem Jahr wieder statt. Kinder von Kunden der „Bühler Tafel" dürfen einen kleinen Weihnachtswunsch im Wert von bis zu 15 Euro auf einem Wunschkärtchen notieren und dann an den Wunschbaum hängen. Dieser Wunsch kann dann von einem Mitmenschen erfüllt werden.
Der Wunschbaum wird am 25. November zur Eröffnung des Adventsmarkts im Zelt „Adventszauber für Kinder“ des Kinder- und Familienzentrums Mehrgenerationenhaus aufgestellt. Dort können Bürger die  Wunschkärtchen abnehmen, erfüllen und die Präsente bis spätestens 13. Dezember im Kinder- und Familienzentrum abgeben.

Nähere Informationen:

Kinder- und Familienzentrum, Telefon (0 72 23) 91 22 53 oder E-Mail: kifaz@buehl.de
„Zwei Herzen schlagen in meiner Brust!“ Viele Menschen mit Migrations- oder Fluchtgeschichte empfinden so. Oft fühlen sie sich gleichermaßen zwei oder mehreren kulturellen Räumen verbunden. Für den Kalender haben die Jugendlichen des zweiherzen-Projektes gemeinsam mit dem Fotografen Daniel Bollinger zwölf Bilder aufgenommen, die ihre Lebensrealität und die ihrer Familien in ihrer neuen Heimat Bühl widerspiegeln. Besuchen Sie am 4. Dezember von 16:00 bis 19:00 Uhr den Projektstand auf dem Bühler Adventsmarkt im Zelt „Adventszauber für Kinder“. Blättern Sie durch den Kalender und kommen Sie direkt mit den Jugendlichen ins Gespräch.