Impfambulanz

Der Landkreis Rastatt, der bis Ende September in der Schwarzwaldhalle das Impfzentrum betrieb, hat in Bühl gemeinsam mit der Stadtverwaltung eine Impfambulanz eingerichtet. Seit Mittwoch, 1. Dezember, werden in der Reblandhalle in Altschweier Erst-, Zweit- und Drittimpfungen gegen das Coronavirus vorgenommen.


Termine nur mit Anmeldung

Zur Vermeidung von Warteschlangen und Abweisungen sind Impfungen in der Impfambulanz grundsätzlich nur mit Termin möglich. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite des Landkreises Rastatt.

Jetzt Impftermin buchen

Nur für diejenigen, die keinen Zugang zum Internet haben, besteht über das Bühler Rathaus die Möglichkeit, einen Termin, sofern welche verfügbar sind, unter Telefon (0 72 23) 9 35-3 33 zu buchen. Das Telefon ist Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr sowie donnerstags von 14:00 bis 17:00 Uhr besetzt. Auf der Webseite des Landkreises ist außerdem eine stets aktualisierte Karte eingestellt, auf der alle Impfangebote der Kommunen und der mobilen Impfteams mit entsprechenden Anmeldeinformationen ersichtlich sind.


Impfstoffe von Biontech und Moderna

Verimpft werden in der Impfambulanz ausschließlich die Impfstoffe von Biontech und Moderna. Beide gelten sowohl für Erstimpfungen als auch für Boosterimpfungen als gleichsam wirkungsvoll. Ein Wahlrecht beim Impfstoff besteht für den Impfling nicht.

Die Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff für Personen über 12 Jahren kann ab dem vollendeten dritten Monat nach Abschluss der Grundimmunisierung verabreicht werden. Bei Johnson & Johnson sind es vier Wochen. Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren werden nur im Beisein eines Erziehungsberechtigten geimpft. Mitzubringen sind der Impfpass, Personalausweis und die Versichertenkarte.

Der Betrieb der Impfambulanz ist zunächst bis Ende Februar 2022 vorgesehen.