Trinationale Architekturtage

Plakat ArchitekturtageUnter dem Titel „Hausgemacht. Fait maison“ finden in diesem Jahr bereits zum 20. Mal die trinationalen Architekturtage in 25 Städten entlang des Oberrheins statt. Mehr als 120 Veranstaltungen sind vom 25. September bis 31. Oktober Teil eines vielfältigen Programms.

Und auch die Stadt Bühl beteiligt sich in diesem Jahr wieder an diesen Aktionstagen. Insgesamt vier Veranstaltungen beziehungsweise Aktionen hat die städtische Abteilung Baurecht in Zusammenarbeit mit der Mediathek organisiert: einen Fotowettbewerb und die Artnight. Eine Ausstellung und ein Vortrag zur Schwarzwaldhochstraße mussten kurzfristig verschoben werden.

Vom 25. September bis 31. Oktober können alle Bühler Bürger mit bis zu drei Fotos, die zwingend Motive aus Bühl zeigen müssen, am Fotowettbewerb teilnehmen. Vom 2. bis 9. November findet dann eine Online-Abstimmung statt. Die Gewinner dürfen sich auf Sachpreise freuen, außerdem werden die drei schönsten Motive als Postkarte gedruckt.

Am 8. und 9. Oktober kommt dann die Artnight nach Bühl. „Jeder kann malen“ – dieses Motto ist an diesen beiden Abenden in der Mediathek Programm. Unter professioneller Anleitung können die Teilnehmer ihr ganz eigenes Kunstwerk zu den Motiven „Schwarzwaldmarie“ (8. Oktober) und „Bunter Hirsch“ (9. Oktober) kreieren. Die Bilder werden nach der Veranstaltung noch bis 23. Oktober in der Mediathek ausgestellt.

Ab diesem Tag sollte dann eigentlich die Schwarzwaldhochstraße Thema im Friedrichsbau sein. Mit einem Vortrag von Architekt Johannes Bäuerle sollte die Ausstellung „Die Schwarzwaldhochstraße – ein alternatives Konzept“ eröffnet werden, außerdem war ein Vortrag von Hansjörg Willig zum Bau der Hochstraße geplant. Die Ausstellung und die beiden Vorträge mussten kurzfristig verschoben werden. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest.