Bluegrass-Festival

Das Internationale Bühler Bluegrass-Festival findet seit 2003 alljährlich an einem Wochenende im Mai statt. Präsentiert werden renommierte Bluegrass-Bands aus den USA, Kanada und Europa. Veranstalter ist die Stadt Bühl. Durch das Programm führte bis 2015 der Radiomoderator und Sachbuchautor Walter Fuchs, 2016 übernahm sein Sohn Patrick die künstlerische Leitung. Zum Festival zählen ein Auftaktkonzert am Freitagabend – seit 2017 bei der Firma Josef Oechsle –, kostenlose Open-Air-Auftritte auf dem Johannesplatz am Samstagvormittag und, als musikalischer Höhepunkt, ein großes Festivalkonzert im Bürgerhaus Neuer Markt, das traditionsgemäß am Samstag um 17:00 Uhr startet.

Nach zwei Jahren Pause wegen der Corona-Pandemie fand die 18. Auflage des Internationalen Bühler Bluegrass-Festivals am 13. und 14. Mai 2022 in einer abgespeckten Variante statt. Zu erleben waren dabei im Bürgerhaus Neuer Markt neben „Seth Mulder & The Midnight Run“  und „The Hackensaw Boys“ aus den USA die belgische Formation „Old Salt“ sowie die Deutschland-Premiere von „Chatham County Line“, einer der eigenwilligsten Bluegrass-Bands Nordamerikas.

Impressionen