Aktuell

Heimspiel im Bürgerhaus


Zum Start in das neue Jahr dürfen sich die Musiker des Bühler Salonorchesters auf ein Heimspiel freuen. Das Ensemble sowie verschiedene Solisten sind unter der Leitung von Bernhard Löffler, Leiter der Städtischen Schule für Musik und darstellende Kunst Bühl, am Samstag, 13. Januar, 20:00 Uhr, im Bürgerhaus Neuer Markt zu hören. Unter dem Titel „Hereinspaziert“ wartet auf die Besucher ein besonderer Abend mit klassischer Musik. In einem musikalischen Spaziergang durch die Musikmetropolen erklingen neben den bekannten Märschen, Walzern und Polkas der Strauß-Dynastie auch die Melodien der goldenen und silbernen Operette. Dabei dürfen die Arien und Couplets eines Franz Lehars, Emerich Kalmans und vielen anderen nicht fehlen.

Das Bühler Salonorchester wurde aufgrund einer Anfrage zum Neujahrsempfang 2019 gegründet. Es setzt sich aus Dozenten der Bühler Musikschule sowie aus fortgeschrittenen Musikstudenten zusammen. Innerhalb kürzester Zeit konnte sich das Ensemble ein beachtliches Renommee erarbeiten und erhielt Einladungen zu unterschiedlichsten Konzerten. Unter der Leitung von Bernhard Löffler stehen neben der klassischen Salonmusik moderne, neue Konzertformate im Mittelpunkt der musikalischen Arbeit des Orchesters.

Tickets für das Konzert mit dem Bühler Salonorchester gibt es ab 22 Euro auf der Webseite des Bürgerhauses, www.buergerhaus-buehl.de, und an der Infothek, montags und dienstags, 9:00 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr, donnerstags, 9:00 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr, und freitags, 9:00 bis 12:30 Uhr, Telefon (0 72 23) 9 31 67 99.

Unter dem Titel „Hereinspaziert“ lädt das Bühler Salonorchester zu einem musikalischen Spaziergang durch die Musikmetropolen ein.

Unter dem Titel „Hereinspaziert“ lädt das Bühler Salonorchester zu einem musikalischen Spaziergang durch die Musikmetropolen ein.

^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl