Aktuell

Finanziell und personell aktiv


Erstmals seit der Corona-Pandemie hat der Förderverein der Städtischen Schule für Musik und darstellende Kunst Bühl im Bürgerhaus Neuer Markt wieder eine öffentliche Mitgliederversammlung abgehalten. In seinem Rückblick auf die zurückliegenden Aktivitäten und Projekte ging der Vorsitzende Markus Schaub deshalb bis in das Jahr 2018 zurück, als auf Initiative von Musikschulleiter Bernhard Löffler ein Projekt zur Inklusionsarbeit mit der Anschaffung von zehn Veeh-Harfen inklusive Noten finanziert worden war.

In der Corona-Phase begleitete der Förderverein die Digitalisierung der Musikschule mit finanziellen Mitteln. Mit seiner Hilfe wurden in den vergangenen Jahren zudem E-Gitarren, Kontrabässe und eine Soundanlage für die städtische Einrichtung besorgt. Dank engagierter Sponsoren konnten noch weitere neue Instrumente angeschafft werden: über die Volksbank Bühl eine Harfe, durch die Sparkasse Bühl eine elektrische Orgel und durch weitere private Spenden eine Konzertharfe. Markus Schaub erinnerte auch daran, dass jedes Jahr besonders talentierte Schüler durch Stipendien unterstützt werden. Mehrfach war der Förderverein zudem auch mit personeller Unterstützung aktiv, etwa beim Tag der offenen Ohren, beim Jazzlight oder dem Jazztival.

Im Anschluss an den Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden stellte Bernhard Löffler zukünftige Projekte der Musikschule vor. Bevor alle Mitglieder des Vorstands erneut für eine Periode von zwei Jahren wiedergewählt wurden, war Kassier Frank Stemmle noch bei einem ausgeglichenen Kassenstand eine korrekte Buchführung bescheinigt und die Entlastung erteilt worden. Den Vorstand des Fördervereins bilden: Vorsitzender: Markus Schaub, zweiter Vorsitzender: Helge Rothaupt, Schriftführerin: Kerstin Rothaupt, Kassier: Frank Stemmle, Beisitzer: Doris Gangloff, Christoph Staufer und Jürgen Rinschler.

^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl