Einstieg

Baby mit Musikinstrument

Musikgarten

Das Angebot für Musik-Minis ab sechs Monaten bis fünf Jahren als Eltern-Kind-Gruppe

Das Konzept „Musikgarten“ ist ein Eltern-Kind-Angebot mit der Idee, Kleinkindern gemeinsam mit ihren Eltern auf spielerische Weise einen ersten, sehr positiven Kontakt zur Musik zu ermöglichen.

Um unser Musikgarten-Angebot starten zu können, benötigen wir mindestens acht teilnehmende Paare - Mama/Papa mit Kind - pro Kurs.

  • Musikgarten-Minis
    für Babys ab sechs Monaten mit einer Bezugsperson
    (15 Termine je 35 Minuten; Kursgebühr 68 Euro)
  • Musikgarten 1
    für Kleinkinder ab 18 Monaten mit einer Bezugsperson
    (15 Termine je 35 Minuten; Kursgebühr 68 Euro)
  • Musikgarten 2
    für Kinder ab drei bis fünf Jahren mit einer Bezugsperson
    (15 Termine je 45 Minuten; Kursgebühr 80 Euro)
  • Kursleitung:
    Ulianah Nesterova und Irina Späth-Schmatenko
  • Unterrichtstag:
    mittwoch- und freitagnachmittags

 

Kork-Tafel mit Buchstaben

Singing in English

Für Kinder von fünf bis sieben Jahren

„Singing in English“ ermöglicht Kindern ein erstes Kennenlernen der englischen Sprache. In einem ganzheitlichen Ansatz werden Singen, Musizieren und Tanzen mit Englisch kombiniert. Ziel ist es, Interesse an der Sprache zu wecken, die Ohren für den englischen Sprachklang zu öffnen und erste Vokabeln durch Bewegung zu festigen.

  • Kursgröße: mindestens sechs Kinder
  • Beginn: in der Regel im Oktober
  • Unterrichtsdauer: 15 Termine je 35 Minuten
  • Unterrichtsort: Bürgerhaus Neuer Markt
  • Kursgebühr: 68 Euro

 

Gruppe von Kindern beim Musizieren

Musikalische Früherziehung

Das Angebot für Vorschulkinder ab vier Jahren

Zwei Jahre vor der Einschulung beginnt die musikalische Früherziehung. Kinder im Vorschulalter haben ein natürlich ausgeprägtes Gefühl für Musik. Spielerisch lernen sie in unserem Angebot Musik als Erlebniswelt kennen. Sprechen, Singen, Tanzen, Musik hören, Instrumente kennenlernen und bauen sind die Inhalte unserer zweijährigen Kurse.

  • Kursgröße: sechs bis zwölf Kinder
  • Unterricht: einmal pro Woche für jeweils 60 Minuten
  • Lehrkräfte: Leo Ruhe, Kerstin Lemay
  • Beginn: in der Regel im Oktober
  • Dauer: zwei Jahre
  • Unterrichtsorte: In den Kindertageseinrichtungen St. Elisabeth Bühl, Kindergarten „Maria Hilf“ Bühl, Bühler Kinderhaus, Kinderhaus Sonnenschein, Kindergarten Kappelwindeck, Kindergarten Neusatz, Kinderhaus Vimbuch, Kindergarten „Villa Kunterbunt“ Oberbruch sowie in Altschweier, Weitenung und Ottersweier
  • Monatliches Entgelt:
    26,80 Euro (für Schüler aus Bühl und Ottersweier)
    30,95 Euro (für Schüler aus Rheinmünster)
    Entgelt für andere Wohnorte auf Anfrage

 

Diverse Musikinstrumente

Schnupperjahr

Das Instrumentenkarussell zum Kennenlernen verschiedener Instrumente

Alle sechs- bis siebenjährigen Kinder, die die Früherziehung absolviert und sich noch nicht für ihr Trauminstrument entschieden haben, sind genau richtig in unserem Schnupperjahr.

Hier haben die Kinder die Möglichkeit, in kleinen Gruppen nacheinander mehrere Instrumente kennenzulernen und sie für jeweils sechs Wochen auszuprobieren, um sich am Ende des Kurses zu entscheiden.

  • Unterricht: einmal pro Woche 45 Minuten
    Donnerstag von 15:45 bis 16:30 Uhr
  • Lehrkraft: Kerstin Lemay
  • Beginn: immer im Oktober
  • Unterrichtsort: Carl-Netter-Realschule
  • Monatliches Entgelt:
    21,00 Euro - abhängig von der Anzahl der Teilnehmer und des Wohnortes

 

Kinder-Ballett-Schüler

Kükenballett

Das klassische Ballettangebot für Kinder von vier bis sechs Jahren

Die Konzeption „Kükenballett“ stammt von unserer klassischen Ballettpädagogin Christine Greim und stellt Körperbewusstsein sowie Bewegung mit viel Spaß für die Kleinsten in den Mittelpunkt.

  • Unterricht: einmal pro Woche 30 Minuten
  • Lehrkraft: Christine Greim
  • Beginn: immer im Oktober
  • Unterrichtsort: Ballettstudio in der Bachschloss-Schule
  • Monatliches Entgelt:
    14,00 Euro (für Bühler Schüler)
    Andere Wohnorte auf Anfrage

 

Gruppe von Kindern beim Singen und Tanzen

SBS

Singen, Bewegen, Sprechen

SBS – singen, bewegen, sprechen– ist ein Landesförderprogramm, das 2011 in Kindertageseinrichtungen mit dem Ziel der Sprachförderung und Musikalisierung eingeführt wurde. In Bühl betreuen die speziell geschulten Fachkräfte Susanne Fessenmaier, Kerstin Lemay, Michael Anarp und Leo Ruhe mehr als 200 Kinder ab drei Jahren in vielen Kindertageseinrichtungen der Stadt und der Umlandgemeinden. Dieses Angebot ist kostenlos für die Eltern und findet in enger Partnerschaft mit den Kindertageseinrichtungen statt.