„Radeln ohne Alter"

Kennen Sie dieses Gefühl, wenn der Fahrtwind durch die Haare weht? Wenn man den Kopf Richtung Himmel streckt und die Sonne einem entgegenlacht? Wenn man die Umgebung plötzlich mit ganz anderen Augen sieht und gerade alles viel schöner ist?

Beim Projekt „Radeln ohne Alter“ werden nicht mehr mobilen Senioren kostenlose Spazierfahrten ermöglicht. Ehrenamtliche, ausgebildete Piloten chauffieren die Senioren mit E-Rikschas durch die Stadt und möchten diesen dadurch unter anderem die gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.

Aufmerksam wurde die Stadtverwaltung auf „Radeln ohne Alter“ durch die Bühler Bürgerin Michaela Lang und Gemeinderat Lutz Jäckel. Bühl ist einer von zehn Standorten in Baden-Württemberg, in denen das Projekt umgesetzt wird.

Wer Interesse an einer Ausfahrt hat oder sich ehrenamtlich als Chauffeur engagieren möchte, kann sich beim Seniorenbüro, unter deren Regie die Initiative geführt wird, melden: Telefon (0 72 23) 9 35-3 74, E-Mail seniorenbuero@buehl.de.