Bürger unterstützen Bürger

„Bürger unterstützen Bürger“ ist ein Zusammenschluss von Ehrenamtlichen, die Mitbürger, insbesondere Senioren, Menschen mit Handicap sowie Alleinstehende, mit kleinen Hilfeleistungen unterstützen, seien es Kleinstreparaturen oder haushaltsnahe Dienstleistungen. Eine Glühbirne, die eingeschraubt werden muss, die Reparatur eines tropfenden Wasserhahns oder einer quietschenden Schublade: Dies sind alles Dinge, die für den Anruf bei einem Handwerker eigentlich zu minimal sind, alte oder körperlich behinderte Menschen aber vor ein echtes Problem stellen können. Genau für diese Fälle bietet die ehrenamtliche Gruppierung ihre Hilfe an. Entsprechende Anfragen nimmt der städtische Fachbereich Bildung – Kultur – Generationen entgegen. Die Gruppe freut sich stets über Zuwachs, vor allem von handwerklich versierten Mitbürgern.


Repair-Café

Ein weiteres Angebot aus dem Bereich „Bürger unterstützen Bürger“ ist das „Repair Café“ im Kinder- und Familienzentrum Mehrgenerationenhaus. Nach dem Motto „Reparieren statt nur entsorgen“ wird dort auf Initiative der Stadtverwaltung regelmäßig ein ehrenamtlicher „Repair-Service“ angeboten. Ob die defekte Kaffeemaschine oder ein kaputter Reißverschluss – das Team setzt vorhandenes Know-how und Werkzeug ein, um kleine Reparaturen schnell und kostenlos durchzuführen. Die Besucher können im Café-Ambiente bei Kaffee und Kuchen verweilen. Das Projekt richtet sich gegen die Wegwerf-Mentalität und Schnelllebigkeit unserer Konsumlandschaft und soll zur Müllvermeidung beitragen.

Angesichts des großen Erfolgs des Repair-Cafés wird um Voranmeldung gebeten.

Männer mit repariertem Kinderfahrrad beim Repair-Café