Bühl fährt Rad

Die Freude am Fahrradfahren im Alltag erleben und für eine klimafreundliche Mobilität begeistern. Dafür hat die Stadt Bühl gemeinsam mit der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg in den Jahren 2020 und 2021 aktiv geworben. Als RadKULTUR-Kommune erhielten wir auch Fördergelder vom Land, womit diverse Projekte umgesetzt werden konnten. Das Jahresprogramm „Bühl fährt Rad“ wird fortgeführt. Was in diesem Jahr geboten wird, erfahren Sie hier. Ihre Anregungen zur Verbesserung der Radinfrastruktur nehmen wir ganzjährig auf dem Meldeportal RADar entgegen.


Jahresprogramm 2022:

Bühler Zweiradfrühling

„Bühler Zweiradfrühling“

Am 9. April in der Innenstadt, 10:00 bis 14:00 Uhr

Der „Bühler Zweiradfrühling“ bringt E-Bikes, Lastenräder und Rikschas in die Innenstadt. Bühler Radhändler stellen in der eigens autofreien nördlichen Hauptstraße neben E-Bikes auch verschiedene E-Lastenradmodelle aus, die auch Probe gefahren werden können. Das Referat Klima und Umwelt präsentiert zudem das für Bühler Bürger und Firmen für eine Woche zum Verleih angebotene E-Lastenrad „Bühler Zwetschgenblitz“. Die Initiative „Radeln ohne Alter“ stellt sich vor. Sie möchte ab Mai körperlich eingeschränkte Senioren in Rikschas auf eine Spazierfahrt mitnehmen. Mit Ständen vor Ort sind auch der ADFC und die AOK.



Rad-SERVICE-Station in Weitenung

Neuer RadSERVICE-Punkt

Einweihung am Montag, 25. April

Radfahrer können ihr Rad nun auch in Weitenung an einer Rad-SERVICE-Station warten und kleine Reparaturen durchführen. Eine Fahrrad-Reparatursäule in der Optik der Initiative RadKULTUR hält am Radweg beim Friedhof Luftpumpe, Werkzeug und eine Halterung zum Aufbocken des Rads bereit.

Weitere RadSERVICE-Punkte befinden sich am Rathaus 2, am Schwarzwaldbad sowie am Trottenplatz in Eisental. An den Säulen befinden sich verschiedene Werkzeuge wie Inbusschlüssel oder Schraubendreher. Damit die Reparatur leicht von der Hand geht, ermöglicht eine Haltevorrichtung das Aufbocken des Rads. Die mit einem Manometer ausgestattete Luftpumpe eignet sich für alle gängigen Ventile. Ob platter Reifen, lockere Schraube oder falsch eingestellter Sattel, wer für sein Fahrrad einen Boxenstopp braucht, ist bei den RadSERVICE-Punkten richtig.



Frau mit Fahrrad und Einkaufskorb

STADTRADELN

Wettbewerb vom 1. bis 21. Mai

Seit 2008 treten Bürger beim Wettbewerb „STADTRADELN“ für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Bühl ist im Jahr 2022 bereits zum fünften Mal bei der Kampagne, zu der das Klimabündnis der Städte aufruft, mit von der Partie. Vom 1. bis 21. Mai können alle, die in Bühl leben, arbeiten oder einem Verein angehören, beim „STADTRADELN“ mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Sie können sich zum Beispiel mit Arbeits- oder Vereinskollegen oder Freunden als virtuelles Team anmelden. Gewinner sind am Ende die drei radaktivsten Teams.

Gesucht wird in Bühl in diesem Jahr auch wieder der „STADTRADELN-Star“: Diese Persönlichkeit, im Idealfall stadtbekannt, soll als besonders beispielhaftes Vorbild dienen. Sie gibt für die 21 „STADTRADELN“-Tage ihren Autoschlüssel ab, steigt auf das Fahrrad um und berichtet wöchentlich über ihre Erfahrungen als Alltagsradler.




Frauen machen eine Selfie mit ihrem Fahrrad und den Einkäufen

Fotoaktion „Einkaufen mit dem Rad“

Aktionszeitraum 1. bis 21. Mai

Die Menschen, die in Bühl die RadKULTUR mitgestalten, möchten wir gerne in unserer Fotogalerie zeigen. Egal ob Sie mit Rucksack, Korb, Satteltaschen, Anhänger, Cargobike, Kind und Hund zum Einkaufen radeln, wo und was Sie einkaufen, Sie sind klimafreundlich unterwegs und ein Vorbild für andere Menschen. Schicken Sie uns Ihren Schnappschuss vom bepackten Rad oder ein Selfie per Online-Formular mit Abdruckgenehmigung. Unter nachfolgendem Link können die Bilder in der Fotogalerie angeschaut werden und Menschen zum Nachahmen motivieren.

Jetzt mitmachen

Zur Bildergalerie



Frau mit Fahrradhelm schiebt Fahrrad

Mit dem Rad zur Arbeit

Aktionszeitraum 1. Mai bis 31. August

„Mit dem Rad zur Arbeit“ ist die große, deutschlandweite Mitmachaktion von ADFC und der AOK. Ziel der Aktion ist es, die Menschen für die wichtigen Themen Gesundheit und körperliche Fitness zu sensibilisieren. Wem es gelingt, im Aktionszeitraum mindestens an 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeitsstelle zu fahren, profitiert in doppelter Hinsicht: Er hält sich fit und kann im Rahmen der Aktion tolle Gewinne erhalten, etwa ein E-Bike oder Fahrradzubehör.

Zur Mitmachaktion



Fahrradschild

Mobilität für Flüchtlinge

Mittwoch, 4. Mai, 15:00 bis 16:00 Uhr

Die geltenden Verkehrsregeln für Radfahrer werden in einem bilderreichen Vortrag und mit mehrsprachigen Begleitmaterialien anschaulich vermittelt.

  • Leitung: Klaus Mutterer, ADFC-Tourenleiter
  • Ort: Gemeinschaftsunterkuft Blume, Rittersbach, Hubstraße 85



Bühler Solarwochen 2022

Solar-Radtour

Dienstag, 10. Mai, 17:00 bis 20:00 Uhr

Oberbürgermeister Hubert Schnurr lädt interessierte Bürger dazu ein, das Thema Solarenergie auf einer rund 20 Kilometer langen Radstrecke sprichwörtlich zu erfahren. An unterschiedlichen Stationen kommen Hausbesitzer, Vertreter der Energiewirtschaft sowie die Bürgerenergiegenossenschaft zu Wort. Laufende Anlagen und ein Forschungsprojekt werden vorgestellt. Treffpunkt und Ausgangspunkt ist bei den Stadtwerken Bühl, Siemensstraße 5.



Salzbrezel

Radler-Frühstück

Aktionstag am 11. Mai, 6:00 bis 9:00 Uhr, Bahnhof Bühl

Auftakt zur Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“. Alltagsradler werden von Oberbürgermeister Hubert Schnurr, Vertretern von AOK, ADFC und der Stadtverwaltung mit einem Vesper belohnt.



Frau mit Fahrradhelm

Radspaß – sicher E-Biken

Aktionstag am Mittwoch, 18. Mai, 15:00 bis 19:00 Uhr

Unter der Leitung von Andrea Leppert, ausgebildete Trainerin für Sicherheitsschulungen mit dem E-Bike, wird ein Fahrradsicherheitstraining angeboten. Die praktischen Übungen beinhalten unter anderem Sicherheitscheck, Aufsteigen und Anfahren, sicheres Bremsen, Steuern sowie Koordinationsübungen. Die Kosten trägt das Verkehrsministerium Baden-Württemberg. Anmeldung bei der Stadt Bühl, Seniorenbüro, Telefon (0 72 23) 9 35-3 74.



Radcheck vor dem Rathaus 2 in Bühl

Rad-Event

Aktionstag am 17. September

Es gibt in der Bühler Innenstadt verschiedene Angebote für Radfahrer: Lassen Sie Ihr Rad im RadKULTUR-Zelt checken oder beim ADFC codieren, informieren Sie sich über neueste Radmodelle und unternehmen Sie eine Probefahrt mit einem Lastenrad.



Bühler Zwetschgenblitz

LASTENrad-Verleih: Bühler Zwetschgenblitz

Die Stadt Bühl hat im Design der RadKULTUR ein E-Lastenrad erworben und stellt es Bürgern und Firmen für Einkäufe und Transporte bis zu einer Woche lang kostenlos zur Verfügung.

Mehr Infos zum LASTENrad-Verleih



Nikolausbeleuchtungsaktion

Nikolaus-Beleuchtungsaktion

Aktion am 6. Dezember, 6:30 bis 8:30 Uhr

„Es kommt in erster Linie nicht darauf an, selbst etwas zu sehen, sondern es geht vor allem darum, von anderen gesehen zu werden.“ Das ist der Leitsatz der Nikolaus-Beleuchtungsaktion der Stadt Bühl. Sie ist Teil der Kampagne der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Baden-Württemberg (AGFK-BW). Damit wirbt die AGFK – zu denen Bühl gehört – für mehr Sicherheit im Radverkehr. Bei der Aktion belohnt Oberbürgermeister Hubert Schnurr zusammen mit weiteren Vertretern der Stadtverwaltung und des ADFC Fahrradfahrer von gut beleuchteten Rädern. Die Aktion wird von Bühler Radhändlern gesponsert.



LKW mit "Toter-Winkel"-Aufkleber

Aktion "Toter Winkel" – Aufkleber für Firmen

Im toten Winkel können rechts abbiegende Bus- oder Lkw-Fahrer Personen, die an Kreuzungen rechts an ihnen vorbeiradeln, nicht sehen. Selbstklebende und wieder ablösbare Aufkleber zur Montage am Heck von Bussen und Lkw weisen dahinterfahrende Radler auf diese Gefahrensituation hin. An den Aufklebern interessierte Firmen können sich an Beate Link, E-Mail b.link.stadt@buehl.de, wenden.