Aktuelles

Gemeinsame Bürgerhilfe


Die Bühler Stadtverwaltung und der DRK-Kreisverband Bühl-Achern haben sich verständigt, zur Corona-Krise gemeinsam eine Bürgerhilfe zu koordinieren. Ziel ist es, Bürger, die Unterstützung benötigen, und Bürger, die helfen möchten, zusammenzubringen. Durch die Corona-Pandemie können Menschen in eine Notlage geraten, wenn ihnen eine Heimquarantäne verordnet wird oder sie sich aufgrund einer nicht mehr auszuschließenden Ausgangssperre nicht mehr selbst versorgen können. Aber bereits in der aktuellen Situation sollten Angehörige einer Risiko-Gruppe (ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen) am besten zuhause bleiben, um ihre Gesundheit nicht zu gefährden. „Die Hilfsleistungen wie das Erledigen von Einkäufen ist für alle gedacht, denen ihr soziales Umfeld nicht helfen kann“, sagt Bürgermeister Wolfgang Jokerst.

Die zentrale Anlaufstelle für private Hilfsanfragen und Hilfsangebote wird beim Ordnungsamt eingerichtet. Von dort aus sollen auch die privaten Hilfsangebote vermittelt werden. Die übrigen Hilfsanfragen werden von der zentralen Anlaufstelle gesammelt und an das DRK weitergeleitet. Auf zwei Wegen kann man um Hilfe bitten oder seine Unterstützung anbieten: Zum einen richtet die Stadtverwaltung ein Bürger-Telefon ein. Ab Dienstag, 24. März, ist es unter (0 72 23) 9 35-3 33 geschaltet, Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr, samstags von 8:00 bis 13:00 Uhr. Außerdem können die Bürger, ob Helfer oder Hilfesuchender, ein Online-Formular nutzen. Es ist unter www.buehl.de/buergerhilfe auszufüllen und geht direkt beim Ordnungsamt ein. In den Stadtteilen kann man sich zudem auch direkt per E-Mail oder Telefon an die jeweiligen Ortsverwaltungen wenden.

Zu den Angeboten des DRK-Kreisverbands gehört ebenfalls ein kostenloser Einkaufsservice. Das DRK kümmert sich dabei selbst um den Einkauf gemäß der Bestellung des Anrufers. Das Modell Essen auf Rädern versorgt die Kunden mit fertigen Mahlzeiten. Weitere Alltagshilfen des DRK sind zum Beispiel hauswirtschaftliche Hilfen, Fahrdienste und Krankentransporte. Freiwillige Helfer sind willkommen. Sie werden vom DRK aufgenommen und sind bei Unfällen im Ehrenamt über das DRK versichert. Der DRK-Kreisverband Bühl-Achern ist erreichbar unter Telefon (0 72 23) 9 87 75 18 von Montag bis Freitag von 8:30 bis 12:30 Uhr sowie per E-Mail an info@drk-buehl-achern.de.

Das städtische Bürger-Telefon ist nicht nur für die Koordination der Bürgerhilfe eingerichtet worden. Es steht den Bürgern auch offen für auf Bühl bezogene Fragen rund um die Corona-Pandemie. Allgemeine beziehungsweise gesundheitliche Fragen zum Coronavirus können die Mitarbeiter der Stadtverwaltung nicht beantworten. Hierfür ist das Gesundheitsamt zuständig. Es ist zu den Öffnungszeiten des Landratsamts erreichbar unter (0 72 22) 3 81-23 00. Die Hotline des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg unter der Rufnummer (07 11) 9 04-3 95 55 ist montags bis sonntags zwischen 9:00 und 18:00 Uhr geschaltet. Auch der städtischen Wirtschaftsförderung kommt bei der Bürgerhilfe eine Rolle zu, indem sie Hilfsangebote von Firmen sammelt und vermittelt. Die Kontakt-Telefonnummer hier lautet (0 72 23) 9 35-6 53.

Gemeinsame Bürgerhilfe
^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl