Aktuelles

Neustart der Gastronomie


Nachdem der Einzelhandel schon vor knapp drei Wochen seine Türen für den Publikumsverkehr wieder öffnen durfte, konnte nun auch die Gastronomie nachziehen: Nach wochenlanger Corona-Zwangspause haben die Restaurants und Gaststätten in Baden-Württemberg am vergangenen Montag in eingeschränkter Form ihren Betrieb wieder aufgenommen – natürlich auch in Bühl. Um die wegen der Corona-Bestimmungen leidende lokale Einzelhandel- und Restaurant-Szene in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, hat die Stadt Bühl gemeinsam mit der Innenstadtgemeinschaft Bühl in Aktion (Bina) jetzt eine Gutschein-Aktion ins Leben gerufen. „Damit wollen wir die lokalen Akteure unterstützen und unsere Stadt wieder zum Leben erwecken. Der lokale Einzelhandel und die Gastronomie brauchen jetzt mehr denn je die Unterstützung von allen. Die strengen Auflagen führen nämlich mit Sicherheit dazu, dass die Betriebe zunächst keine normalen Umsätze erwirtschaften können“, macht Oberbürgermeister Hubert Schnurr deutlich.
 
Unter dem Motto „Wir sind zurück und haben was zu bieten!“ werden bei dieser Aktion insgesamt 2.000 Verzehr-Gutscheine im Wert von jeweils 2,50 Euro verteilt. Für die Kosten der Aktion kommen jeweils zur Hälfte die Stadt Bühl und die Bina auf. Erhältlich sind die Gutscheine „für den kleinen Genuss-Moment zwischendurch“ ab Freitag, 22. Mai, bei den Einzelhändlern der Innenstadtgemeinschaft. Wer in einem der Bina-Mitglieds-Geschäfte einkauft, bekommt – so lange der Vorrat reicht – einen der 2.000 Gutscheine.

Bei folgenden teilnehmenden Bina-Geschäften können diese dann bis zum 1. Juni 2020 eingelöst werden:

  • Bio-Supermarkt Menken
  • Böckeler Confiserie
  • Bom Dia Bühl
  • Dreikäsehoch
  • gecco
  • Gelato Eismanufaktur
  • Kohler´s Engel Vimbuch
  • Peter´s gute Backstube
  • Weinhaus H2

„Bühl ist als Einkaufs- und Genussstadt beliebt und geschätzt – und das soll schließlich auch so bleiben“, betont OB Schnurr.
 
Mit der Gutschein-Aktion setzt die Stadt Bühl ein weiteres Zeichen, um auf die Bedeutung der lokalen Gastronomie beziehungsweise des Einzelhandels aufmerksam zu machen. Als die Gewerbetreibenden Ende März vorrübergehend schließen mussten, hat die Stadt bereits den Slogan „Sei jetzt ein Heimat-Shopper!“ geschaffen.

Damit hat sie einen Appell an ihre Bürger gerichtet, dass man gerade in dieser schwierigen Zeit den lokalen Handel und ihre Gastronomie unterstützen sollte. Außerdem wurde auf der städtischen Webseite eine Seite eingestellt, in der diejenigen Bühler Einzelhändler und Gastronomen aufgeführt werden, die für ihre Kunden einen Bestell- und Lieferservice eingerichtet haben. „Sowohl der Slogan als auch der Liefer- und Abholservice haben sich in den vergangenen Wochen etabliert“, bilanziert die städtische Wirtschaftsförderin Corina Bergmaier. Den gleichen Erfolg erhoffen sich die Stadtverwaltung und die Innenstadtgemeinschaft Bühl in Aktion nun auch von der Gutschein-Aktion.

Johannesplatz in Bühl
^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl