Aktuelles

Nächster „Magnet“ abgesagt


Nach dem Zwetschgenfest wird in diesem Spätsommer eine weitere publikumsträchtige Veranstaltung in der Bühler Innenstadt nicht stattfinden können: Die Stadtverwaltung hat auch den Bauernmarkt absagen müssen. Die 23. Auflage des Markts, der die Direktvermarkter in den Mittelpunkt rückt, war ursprünglich für den 19. September geplant gewesen. Mit einem angepassten Format wollten die Verantwortlichen die Großveranstaltung zwischenzeitlich im Oktober durchführen. Doch die derzeit gültige Corona-Verordnung des Landes lässt dieses Vorhaben nicht zu. Unter anderem ist die Begrenzung der Besucher und deren Datenerhebung nicht gewährleistet. „Es ist bedauerlich, dass wir in diesem Jahr auch auf diesen Publikumsmagneten verzichten müssen“, sagt Oberbürgermeister Hubert Schnurr. Der Bauernmarkt mache seit jeher in vorbildlicher Weise auf die heimische Landwirtschaft aufmerksam und habe dazu beigetragen, das Bewusstsein für lokale Produkte zu wecken.
^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl