Aktuelles

Erster Auftritt seit März


Es sind nur noch wenige Tage, dann dürfen Künstler im Bürgerhaus Neuer Markt endlich wieder Applaus entgegennehmen. Am kommenden Dienstag startet das Bühler Kulturzentrum in die neue Spielzeit 2020/21 – eine unter den Corona-Bedingungen herausfordernde. So sieht der Saalplan aufgrund des Abstandsgebots nur noch eine maximale Kapazität von etwa 220 Plätzen vor. Realisiert wurde zudem unter anderem ein Wege-Leit-System mit getrenntem Ein- und Ausgang, eine Maskenpflicht besteht bis zum Sitzplatz.
 
Der erste Auftritt auf der Bürgerhaus-Bühne, seitdem im März der Spielbetrieb stillgelegt wurde, gebührt der Gruppe „Spark“, ein Quintett, das sich bereits einen festen Platz an der Spitze der jungen kreativen Klassikszene erspielt hat. Und die Musiker dürfen sich auf ein unter den aktuellen Umständen voll besetztes Haus freuen: Es gibt keine Karten mehr zu kaufen.
 
Im Oktober findet dann endlich die Talk-Reihe „Schoog im Dialog“ eine Fortsetzung. Nach der erfolgreichen Premiere mit Schauspieler Richy Müller hätte Moderatorin Bernadette Schoog eigentlich bereits im Frühjahr Joe Bausch als nächsten Gast erwartet. Nun kommt Bausch, bundesweit bekannt als Gerichtsmediziner Dr. Josef Roth im Kölner „Tatort“, am Donnerstag, 8. Oktober, 20:00 Uhr, in das Bürgerhaus Neuer Markt. Da er neben seiner Schauspielertätigkeit obendrein noch Autor und ein begnadeter Erzähler ist und mehr als 30 Jahre Arzt im Hochsicherheitstrakt des Gefängnisses in Werl bei Dortmund war, sind unterhaltsame, skurrile und tragische Episoden garantiert. Tickets für den Talk-Abend gibt es ab 10 Euro.
 
Die Theaterreihe beginnt am 29. Oktober mit „Die Geierwally“. Die Verfilmung nach dem Weltbestseller von Wilhelmine von Hillern wurde zu einem der ganz großen Kino-Klassiker. Die Theatergastspiele Fürth bringen das Stück nun auf die Bühne – in Bühl zu erleben für 20 Euro. Die erste Veranstaltung für Kinder ist am 12. November mit „Oh wie schön ist Panama“.
Zwei Tage zuvor macht das „Trio Con Brio“ aus Kopenhagen Station in Bühl. Es hat Werke von Haydn, Ravel und Beethoven im Gepäck.
 
Karten gibt es an der Infothek, Telefon (0 72 23) 93 16 799, Öffnungszeiten im September: Montag, Mittwoch, Freitag, 9:00 bis 12:30 Uhr, Dienstag, 14:00 bis 16:00 Uhr, Donnerstag, 14:00 bis 18:00 Uhr, und Samstag, 9:00 bis 12:30 Uhr. Möglich sind im Bürgerhaus auch wieder Tagungen oder Firmenfeiern.

Zum Bürgerhaus-Programm 2020/21

„Spark“ hat sich einen festen Platz an der Spitze der jungen kreativen Klassikszene erspielt. Foto: Gregor Hohenberg
„Spark“ hat sich einen festen Platz an der Spitze der jungen kreativen Klassikszene erspielt. Foto: Gregor Hohenberg
^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl