Aktuelles

Vortrag und Live-Demos


Die Landesregierung Baden-Württemberg will durch eine aktive Gleichstellungspolitik die gleichberechtigte Beteiligung von Frauen am Erwerbsleben und in der Wirtschaft unterstützen. Aus diesem Grund organisiert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau vom 14. bis 17. Oktober die Frauenwirtschaftstage – in diesem Jahr bereits zum 16. Mal. In Bühl findet im Rahmen dieser Aktionstage am Freitag, 16. Oktober, von 14:00 bis 17:00 Uhr die Veranstaltung „Alternativlos! Female Leadership für eine vielfältig digitale Wirtschaft“ statt.
 
Auf Einladung der städtischen Wirtschaftsförderung sind an diesem Nachmittag die renommierte Professorin Jivka Ovtcharova, Leiterin des Instituts für Informationsmanagement im Ingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie KIT, sowie ihre Kolleginnen Anne-Christine Benedix und Polina Häfner zu Gast in den Räumlichkeiten der USM U. Schärer Söhne GmbH, Siemensstraße 4a. Mit einem Vortrag und spannenden Live-Demos aus dem virtuellen Sandkasten möchten sie für beste Unterhaltung sorgen.   
 
Die Digitalisierung setzt die Welt, in der wir leben und arbeiten, in einen fundamentalen Umbruch. Neue Arbeits- und Geschäftsmodelle für und durch die Digitalisierung werden zur Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit jedes Unternehmens oder Standorts. Dabei setzen die immer kürzer werdenden Innovationszyklen höchste Flexibilität und Anpassungsfähigkeit von Unternehmensstrukturen und -prozessen voraus, die nicht allein strategisch und technologisch zu lösen sind.
 
Weibliche Führungseigenschaften wie Vielfältigkeit, Verhandlungsgeschick, Kompetenz und Intuition halten nun Einzug im Management. Die stark ausgeprägte Kommunikations- und Sozialkompetenz von weiblichen Führungskräften und deren individuellen und authentischen Führungsstil spielen eine alternativlose Schlüsselrolle im digitalen Wandel. Ohne sie lassen sich große Zukunftsherausforderungen, wie das Management von Dynamik, Vielfalt und Diversität schlichtweg nicht bewältigen.
 
Im Anschluss an den Vortrag haben die Teilnehmer die Möglichkeit zur Diskussion und zum Networking. Die Veranstaltung, die unter Einhaltung der aktuellen Corona-Vorschriften stattfindet, ist kostenlos. Eine Anmeldung bis 10. Oktober ist erforderlich.

Zur Anmeldung

Weitere Informationen gibt es bei der städtischen Wirtschafts- und Strukturförderung, Geraldine Rudolph, Telefon (0 72 23) 9 35-6 62, E-Mail: g.rudolph.stadt@buehl.de oder im Internet unter www.frauenwirtschaftstage.de. Auf dieser Webseite können sich Interessierte auch zu weiteren Online-Veranstaltungen anmelden.

Flyer zur Veranstaltung in Bühl





^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl