Aktuelles

Ausstellung und Vorträge


Sie gehört zu Europas schönsten Touristikstraßen und führt die Besucher über 60 Kilometer von Baden-Baden bis Freudenstadt: die Schwarzwaldhochstraße. Von Freitag, 23. Oktober, bis 6. November rückt eine der bekanntesten Ferienstraßen Deutschlands im Bühler Friedrichsbau in den Fokus. Im Rahmen der 20. trinationalen Architekturtage präsentiert die Stadt Bühl mit Unterstützung der Volksbank Bühl die Schwarzwaldhochstraße in Form einer Ausstellung und Vorträgen von Johannes Bäuerle (23. Oktober) und Hansjörg Willig (24. Oktober).

Die Ausstellung „Die Schwarzwaldhochstraße – ein alternatives Konzept“ wird am 23. Oktober ab 19:00 Uhr durch Oberbürgermeister Hubert Schnurr eröffnet. Anschließend stellt Architekt Johannes Bäuerle seine in einer Masterarbeit entstandenen Ideen zur Belebung dieser Panoramastrecke vor.

Am 24. Oktober spricht dann ein „Kind der Schwarzwaldhochstraße“ ab 19:00 Uhr im Friedrichsbau über die Touristikstraße. Hansjörg Willig, Vorstand des Vereins Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße, geht in seinem Vortrag auf den Bau der Hochstraße und die Geschichte der zentralen Hotels in diesem Höhengebiet ein. Abgerundet wird dieser Abend durch kleine Anekdoten rund um die Schwarzwaldhochstraße.

Die Vorträge sind kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist an beiden Abenden auf jeweils 50 Personen begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich.


Das weitere Bühler Programm im Rahmen der Architekturtage

  • Artnight (8. und 9. Oktober in der Mediathek)
  • Fotowettbewerb (Bühler Bürger haben bis zum 31. Oktober die Chance, die Lieblingsgebäude ihrer Heimat im Internet zu zeigen)
^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl