Aktuelles

Motive gibt es auf Postkarten


Beim Online-Voting zum Fotowettbewerb der Stadt Bühl im Rahmen der trinationalen Architekturtage hat Sebastian Droll für sein Foto der Burg Windeck die meisten Stimmen (164) erhalten. Bei der Preisverleihung erhielt er hierfür einen 50-Euro-Einkaufsgutschein der Innenstadtgemeinschaft Bühl in Aktion (Bina). Mit seinem Foto lag Droll vor Rebecca Oser („Neugotik im Spiegelbild der Moderne“ / 30-Euro-Bina-Gutschein) und Markus Sperl („Bühlot & Sonnengasse“ / 15-Euro-Bina-Gutschein).
 
Damit die schönsten Seiten Bühls nun auch die Runde machen, wurden die drei Gewinner-Motive auf insgesamt 600 Postkarten gedruckt. Diese liegen ab Montag, 7. Dezember, im Bürgeramt, in der Mediathek, im Bürgerhaus Neuer Markt sowie bei einigen Mitgliedern der Wirte-Gemeinschaft „Die Genussgeber“ (Gasthaus Traube Eisental, Hotel Restaurant Rebstock, Hotel am Forschbächel) aus.
 
Bei dem von der der Stadt Bühl ausgelobten Wettbewerb waren Bühler Bürger dazu aufgerufen, die architektonische Vielfalt der Zwetschgenstadt zu zeigen und die Lieblingsgebäude ihrer Heimat in Szene zu setzen. Für die Organisatoren der städtischen Wirtschafts- und Strukturförderung/Baurecht, Marion Schemel und Oliver Kunz, war der Wettbewerb ein voller Erfolg.

Preisverleihung Fotowettbewerb der trinationalen Architekturtage 2020
Auf dem Foto von links nach rechts: Markus Sperl, Marion Schemel, Sebastian Droll, Oliver Kunz, Rebecca Oser, Wirtschaftsförderin Corina Bergmaier.
^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl