Aktuelles

Stadt würdigt Ehrenbürger


Die Stadt Bühl hat Theodor Schaufler gedacht: Der Neusatzer Ehrenbürger ist vor 50 Jahren im Alter von 84 Jahren verstorben. Am Dienstag legten Oberbürgermeister Hubert Schnurr, Bürgermeister Wolfgang Jokerst und der Neusatzer Ortsvorsteher Hans-Wilhelm Juchem zu Ehren Schauflers ein Blumengebinde auf dem Neusatzer Friedhof nieder. Anwesend waren außerdem Schauflers Enkel Hansjörg Willig und Bernd Sierakowski.
 
Schauflers Leben stand im Dienst der Öffentlichkeit. Seine stete Hilfsbereitschaft stellte er gerade in den schweren Nachkriegsjahren unter Beweis. Das Wohl seiner Heimatgemeinde und vor allem das örtliche Vereinsleben lagen ihm besonders am Herzen. Von 1922 bis 1934 sowie von 1945 bis 1957 leitete er als Bürgermeister die Geschicke in Neusatz. Schaufler war es, der sowohl nach dem ersten als auch nach dem zweiten Weltkrieg als erster im Landkreis die Vereine wieder ins Leben rief.
 
Der Bau von zwei Gemeindehäusern, der Ausbau des elektrischen Ortsnetzes und der Schwarzwaldhochstraße, die Schaffung von Weganlagen, des Ehrenfriedhofes und der Sportplatzanlage sowie die Einführung der Kraftpostlinie Bühl-Neusatzeck-Unterstmatt-Hornisgrinde sind eng mit seinem Namen verbunden. Theodor Schauflers Verdienste würdigte Neusatz im Jahr 1966 und verlieh ihm anlässlich seines 80. Geburtstags die Ehrenbürgerschaft.

Hubert Schnurr (von rechts), Wolfgang Jokerst, Hans-Wilhelm Juchem sowie Hansjörg Willig und Bernd Sierakowski haben auf dem Neusatzer Friedhof Theodor Schaufler gedacht.
Hubert Schnurr (von rechts), Wolfgang Jokerst, Hans-Wilhelm Juchem sowie Hansjörg Willig und Bernd Sierakowski haben auf dem Neusatzer Friedhof Theodor Schaufler gedacht.
^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl