Aktuelles

Schüler testen sich selbst


Die Stadt Bühl baut ihre Teststrategie im Kampf gegen Corona weiter aus. Nach den Testungen für Erzieherinnen, Erzieher sowie pädagogische Lehrkräfte und dem neuerdings angebotenen Bürgerzentrum mit Schnelltest-Stationen auf dem Europaplatz sollen Schülern nach den Osterferien Corona-Tests auf freiwilliger Basis ermöglich werden. Entsprechende Testkits werden über die Schulen ausgegeben.

„Wir setzen auf Tests zu Hause. Diesen Weg haben wir mit den Schulleitungen abgestimmt“, sagt Bürgermeister Wolfgang Jokerst. Die Schüler können sich regelmäßig selbst oder über die Eltern testen – und kommen so bereits getestet zur Schule. „Vom Kultusministerium liegen bislang keine konkreten Maßnahmenpläne oder verbindliche Aussagen vor, wie die Testungen sinnvoll durchgeführt werden sollen. Außer dass zwei Tests pro Woche zur Verfügung gestellt werden sollen“, erklärt Jokerst. „Aus diesem Grund beschaffen wir selbst weitere Selbsttests, um sicherzustellen, dass tatsächlich nach den Osterferien allen Schülern dieses Angebot unterbreitet werden kann“, so der Bürgermeister. Die kostenlosen Tests sind freiwillig und nicht verpflichtend.

^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl