Aktuelles

Nachhaltigkeitszuschüsse: Bis zu 15.000 Euro


Mit der Agenda 2030 haben die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen 17 Ziele für eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Entwicklung der Weltgemeinschaft verabschiedet. Diese Ziele können aber nicht nur durch Regierungen und Kommunen erreicht werden. „Jeder Einzelne kann dazu beitragen, ob im beruflichen Alltag, im Vereinsleben oder durch privates Engagement“, unterstreicht Martin Thiele, Klimaschutzmanager der Stadt Bühl.

Deshalb vergibt die Stadtverwaltung in diesem Jahr erstmals sogenannte Nachhaltigkeitszuschüsse für Projekte der Bühler Zivilgesellschaft - mit einer Fördersumme von bis zu 15.000 Euro und 50 Prozent der Gesamtkosten (80 Prozent bei Kooperationsmaßnahmen). Unterstützt werden Projekte und Maßnahmen, die einen direkten Bezug zu einem der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung haben, noch nicht begonnen worden sind und innerhalb von drei Jahren umgesetzt werden.

Wer eine Projektidee verwirklichen möchte, kann sich noch bis zum 30. Juni um die Nachhaltigkeitszuschüsse der Stadt Bühl bewerben.

Weitere Informationen

^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl