Aktuelles

Naomi Leshem stellt in Bühl aus


Naomi Leshem gehört zu den erfolgreichsten und interessantesten Fotografinnen Israels. Große Ausstellungen in Metropolen wie New York, Mailand, Zürich oder Tel Aviv zeugen von der Popularität der am 3. November 1963 in Jerusalem geborenen Fotografin. An diese Stationen reiht sich nun Bühl, sowie auf französischer Seite Drusenheim. Vom 8. Oktober bis 7. November sind ihre analogen Fotografien im Friedrichsbau sowie im Pôle Culturel zu sehen. Darüber wurde am Mittwoch die Presse informiert.

Die Ausstellung trägt den Titel „Fotografische Gespräche“ und verweist damit auf die Intention der Künstlerin, die Ausstellung als Form eines Dialoges zu verstehen. Die Konzeption konfrontiert verschiedene Motive miteinander. Orte, Menschen, Gegenstände und Situationen, die scheinbar nicht zusammengehören, werden gegenübergestellt und fördern in ihrem Zusammenspiel neue Sichtweisen. Entstanden sind die gezeigten Arbeiten in Israel, der Schweiz und im Raum Baden-Elsass. Letztere sind erstmals in einer Ausstellung zu sehen.

Bühl und Drusenheim arbeiten für die Ausstellung grenzüberschreitend zusammen. Der Grundgedanke des Austauschs kommt auch im deutsch-französischen Rahmenprogramm und den Begleitveranstaltungen zum Tragen. Als Partner konnten die Volkshochschule Landkreis Rastatt und die grenzüberschreitende Volkshochschule up Pamina vhs gewonnen werden. Eingebunden sind darüber hinaus die Ecole ORT, Hochschule für Gestaltung in Straßburg, und das Bühler Windeck-Gymnasium. Zusätzlich lädt eine innovative Online-Kommunikationsplattform zum grenzüberschreitenden Austausch ein. Die Gesamtveranstaltung wird über das EU-Programm INTERREG finanziell gefördert.

Bekannte Bildbände von Naomi Leshem sind „Sleepers“ und „Runways“. 2010 hat sie schon einmal in Bühl ausgestellt. Zur Zwetschgenstadt hat sie einen familiären Bezug: Sie ist die Tochter des im Januar 2018 verstorbenen Holocaust-Zeitzeugen Dr. Ehud Loeb. Nach Loeb, der sich um die Aussöhnung und das friedvolle Miteinander mit den Einwohnern seiner Geburtsstadt sehr verdient gemacht hat, ist in Bühl eine Straße benannt: Die Herbert-Odenheimer-Straße trägt seinen Geburtsnamen.

Naomi Leshem

Naomi Leshem gehört zu den erfolgreichsten und interessantesten Fotografinnen Israels.

^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl