Aktuelles

Stadt Bühl neuester Zugang


E-Ladesäulen, Carsharing-Stationen, Fahrrad-Stellplätze, Bushaltestellen und Parkplätze – all diese und noch viele weitere Informationen rund um den Verkehr sind auf mobil.trk.de nun auch für die Stadt Bühl abrufbar.

Das kostenlose und grenzüberschreitende Mobilitätsportal der TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) erweitert sich mit Aufnahme der Zwetschgenstadt in den Süden der TRK und beantwortet den Menschen in der Region wichtige Fragen: Wo kann ich in die Stadtbahn umsteigen? Welches Parkhaus hat gerade freie Plätze? Gibt es Stau auf meiner Strecke?

„Das Mobilitätsportal der TRK ist deutschlandweit einzigartig und gehört deshalb mit 300.000 Seitenaufrufen pro Tag zu den führenden Angeboten“, freut sich Oberbürgermeister Hubert Schnurr über Bühl als neuesten Zugang: „Mobilität ist enorm wichtig für Bühl und unsere prosperierende Region, in der jeden Tag Tausende Pendler von A nach B müssen.“

Das Mobilitätsportal der TechnologieRegion Karlsruhe bündelt alle Angaben zu Auto-, Rad- und Fährverkehr und zum ÖPNV auf einer übersichtlichen Bedienoberfläche und macht die gesamte Mobilität der Region in Echtzeit abrufbar. „So hilft die Plattform noch mehr Menschen, ihre Reisen zuverlässig zu planen. Multimodale Mobilität wird damit leichter und durch die Zusammenlegung ihrer Verkehrsdaten wachsen die Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das französische Nord-Elsass immer enger zusammen“, freut sich Jochen Ehlgötz, Geschäftsführer der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH.

Der Informationsservice über unterschiedlichste Verkehrsmittel war 2010 als Projekt der Stadt Karlsruhe gestartet und ist seither stetig erweitert worden. Es soll nicht nur die Rolle der TRK als zukunftsweisende Mobilitätsregion unterstreichen, sondern mit dem Fokus auf Car- und Bikesharing sowie ÖPNV auch nachhaltige Mobilitätsentscheidungen für regionale Nutzer erleichtern.

^
Redakteur / Urheber
TechnologieRegion Karlsruhe