Aktuelles

Rüstwagen für Kalarasch


Einmal mehr unterstützt die Bühler Feuerwehr den Aufbau der Freiwilligen Feuerwehren im Partnerrajon Kalarasch: Im Rahmen des Zwetschgenfests haben Oberbürgermeister Hubert Schnurr und Kommandant Günter Dußmann der Rajonspräsidentin Zinaida Turcanu, die mit weiteren Vertretern des Rajons über das Festwochenende in Bühl zu Gast war, die Schlüssel für einen Rüstwagen übergeben.

„Das Fahrzeug kann den Einsatzkräften die Arbeit zwar nicht abnehmen, es wird ihnen diese aber erleichtern und vor allem ein Stück mehr Sicherheit bieten“, betonte OB Schnurr bei der Übergabe.

Einen besonderen Dank richtete der OB an Günter Dußmann, der mit seinem Team den Transport des Wagens nach Kalarasch organisiert und sich um die Einweisung der Feuerwehrleute vor Ort kümmert. „Es ist ein Wagen, wie es ihn bisher im Rajon noch nicht gibt“, teilt Dußmann mit.

Nachdem die Bühler Feuerwehr bereits Anfang des Jahres zwei Mannschaftswagen aus dem Fuhrpark der Baden-Badener Floriansjünger in die moldawische Region vermittelt hat, folgt jetzt das dritte Fahrzeug in kurzer Zeit.

Der bei der Bühler Feuerwehr ausgemusterte Rüstwagen ist laut Dußmann für die Straßenverhältnisse in Kalarasch, gerade im ländlichen Raum, hervorragend geeignet. Das Allradfahrzeug soll in Bühls Partnergemeinde ausschließlich zur technischen Hilfeleistung dienen.

Mit dem eingebauten Generator und der Seilwinde biete es vor Ort neue Einsatzmöglichkeiten. „Auch das mitgeführte Schlauchboot wird sicherlich auch öfters als in Bühl zum Einsatz kommen“, ist sich Dußmann sicher.

Übergabe des Rüstwagens

^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl