Aktuelles

Panoramastraße mit Problemen


Die 1930 eingeweihte Schwarzwaldhochstraße erweckt noch immer Sehnsuchtsbilder in den Köpfen vieler Menschen. Doch in Wahrheit hat die Panoramaroute zwischen Baden-Baden und Freudenstadt gewaltige Probleme. Was muss getan werden, um diesen entgegenzuwirken? Dieser Frage geht Hansjörg Willig am Dienstag, 14. März, im Zwinger des Stadtgeschichtlichen Instituts nach.

Ab 19:00 Uhr, Einlass ist um 18:30 Uhr, hält der Vorsitzende des Vereins Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße im Rahmen des Jubiläumsjahres „775 Jahre Neusatz“ in der städtischen Einrichtung einen Vortrag über die einstige Prachtstraße und deren aktuellen Probleme. Zu seinen Ausführungen zeigt er viele Bilder rund um die Schwarzwaldhochstraße. Im Anschluss lädt der Heimatverein Neusatz die Besucher zu einem Imbiss ein. Den Gästen bietet sich dann auch die Gelegenheit zu weiteren Gesprächen mit Hansjörg Willig. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Neben dem Vortrag werden im Stadtgeschichtlichen Institut obendrein zehn Roll-ups aufgestellt, auf denen weitere Fotos der Schwarzwaldhochstraße zu sehen sind. Diese sind ab dem Vortragsabend bis zum 24. März zu den folgenden Öffnungszeiten im Institut zu sehen: dienstags und donnerstags von jeweils 8:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr.

^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl