Aktuelles

Gefeiert wird im ganzen Ort


Wenn Neusatz an diesem Samstag und Sonntag sein 775-jähriges Bestehen feiert, dann präsentieren Vereine und Privatpersonen des höchstgelegenen Bühler Stadtteils an zwölf Standorten das Motto des Jubiläumsjahres „Neusatz – Heimat mit Zukunft“. Den Gästen soll dabei gezeigt werden, was Neusatz alles zu bieten hat. „Unser Alleinstellungsmerkmal ist die einzigartige Naturlandschaft, die wir in den Mittelpunkt des Wochenendes stellen möchten“, sagt Ortsvorsteher Hans-Wilhelm Juchem. Deshalb hat man sich für eine dezentrale Struktur entschieden: Die einzelnen Stationen des „Fests der Vereine“ verteilen sich über den ganzen Ort – vom Neusatzer Tal bis auf die Höhen.

Neben Speis und Trank sorgt das Programm am Festwochenende für reichlich Spiel und Spaß, Information und Unterhaltung – von Angeboten für Kinder (wie die „Kinderrallye“) und einem Streichelzoo über Erläuterungen zu Trockenmauern und Bienen bis hin zu Trial- und Musikvorführungen und einem musikalischen Mundartabend. Eröffnet wird das 775-Jahr-Fest am Samstag, 14:00 Uhr, im Außenbereich der Schlossberghalle durch Oberbürgermeister Hubert Schnurr und Ortsvorsteher Juchem – garniert mit Böllerschüssen und einer Musikgruppe. Die Festangebote werden kurz präsentiert, anschließend können sich die Gäste auf Wunsch zum jeweiligen Standort begleiten lassen.

Abendveranstaltungen am Samstag werden beim Kloster Neusatzeck („Beer-Pong-Turnier“ der Niesatzer Hurzle), in Waldmatt – die Dorfgemeinschaft konnte das Alemannische Trio „Hons un Fronz sowie Heinz, de Hanauer Bur“ für einen Auftritt gewinnen – und auf dem Gebersberg mit den „Laufbachmusikanten“ angeboten. Weitere Veranstaltungsorte sind der Grillplatz Mätti, die Trockenmauern am Alban-Stolz-Weg, der Sportplatz, die Brennereien Kern, Spinner und Nöltner & Nöltner, die Ortsmitte Neusatz, die Schlossberghalle und der Weinlehrpfad.

Dargestellt und vorgeführt werden am Jubiläumswochenende auch alte (Handwerks-)Berufe und Tätigkeiten. Zu den zwölf Standorten gibt es eine ausgeschilderte, elf Kilometer lange Rundgang-Empfehlung. Der Sonntag startet mit einem ökumenischen Gottesdienst, bevor dann ab 10:00 Uhr die Stationen wieder geöffnet sind. Im Rahmenprogramm lädt der Heimatverein in der Schlossberghalle zu einer Ausstellung ein, die von Neusatzer Künstlern gestaltet wird. Parkplätze sind ausgewiesen bei der Schlossberghalle, beim Friedhof und auf dem Uhl-Gelände.

Das komplette Programm des Festwochenendes ist unter www.buehl.de/775-Jahre-Neusatz eingestellt.

Programm Jubiläumswochenende (PDF)

775 Jahre Neusatz: Oberbürgermeister Hubert Schnurr und Ortsvorsteher Hans-Wilhelm Juchem laden am Wochenende in den höchstgelegenen Bühler Stadtteil ein.

775 Jahre Neusatz: Oberbürgermeister Hubert Schnurr und Ortsvorsteher Hans-Wilhelm Juchem laden am Wochenende in den höchstgelegenen Bühler Stadtteil ein.

^
Download
^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl