Aktuelles

Reizvolle klangliche Effekte


Klavier, Klarinette und Fagott, diese Kombination ermöglicht sehr reizvolle klangliche Effekte. Erleben kann man diese am Dienstag, 5. März, wenn das „Bovary Trio“ ab 20:00 Uhr im Bürgerhaus Neuer Markt auftritt. Die jungen, vielversprechenden Nachwuchsmusiker Lauriane Maudry (Klarinette), Michaela Spackova (Fagott) und Daniel Prinz (Klavier) haben sich bereits beim Deutschen Musikwettbewerb des Deutschen Musikrates hervorgetan und wurden in die Konzertförderung des Deutschen Musikrats aufgenommen.

Mit ihrem Programm „Träumerische Gemälde“ möchte das „Bovary Trio“ träumerische Welten der französischen, tschechischen und russischen Moderne erkunden. Wie in einem Märchen erzählen Janacek und Schostakowitsch Geschichten von schönen Prinzessinnen und furchterregenden Hexen, denen man gebannt zuhören kann. Oft sind es aber nicht nur die Erzählungen, die träumen lassen, sondern vor allem auch Stimmungen, die entstehen, wenn man Natur und Menschen auf sich wirken lässt, so wie in den Préludes von Debussy und Liedern/Kammermusikwerken der Geschwister Boulanger. Zum Schluss möchten die Musiker mit ihren Zuhörern mit Stücken des Poulenc-Trios in den bunten und verrückten Straßen von Paris spazieren gehen.

Karten für das Klassik-Konzert des „Bovary Trios“ gibt es ab 20 Euro auf der Webseite des Bürgerhauses, www.buergerhaus-buehl.de, und an der Infothek, montags und dienstags, 9:00 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr, donnerstags, 9:00 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr, und freitags, 9:00 bis 12:30 Uhr, Telefon (0 72 23) 9 31 67 99.

Das „Bovary Trio“ präsentiert am 5. März sein Programm „Träumerische Gemälde“.

Das „Bovary Trio“ präsentiert am 5. März sein Programm „Träumerische Gemälde“. Foto: Clara Evens

^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl