Aktuelles

Schnuppertag in die Berufswelt


Insgesamt 15 Mädchen und Jungen haben am Donnerstag, 25. April, im Rahmen des bundesweiten Girls' Day und Boys' Day einigen Mitarbeitern der Stadt Bühl über die Schulter geschaut. Bei dem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Aktionstag haben Mädchen und Jungen die Möglichkeit, Berufe oder Studienfächer kennenzulernen, in denen der Frauen- beziehungsweise Männeranteil unter 40 Prozent liegt. Ziel dieser Aktion ist auch, dass die Jugendlichen die eigenen Talente entdecken und sich gegebenenfalls schon früh für eine spätere Ausbildung oder ein Studium begeistern können.

Bettina Fröhlich, die städtische Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, hat gemeinsam mit dem Team des Fachbereichs Personal – Organisation für die Jugendlichen eine spannende Auswahl an verschiedenen Berufen in der Bühler Stadtverwaltung zusammengestellt, über die sich die Schülerinnen und Schüler informieren konnten. So wurden Plätze für den „Schnuppertag“ in Kindertageseinrichtungen und im Kinder- und Familienzentrum Mehrgenerationenhaus (Kifaz) als Erzieher, bei der Feuerwehr, beim Forst, als Gärtnerin, Veranstaltungstechnikerin oder Fachinformatikerin, in der Mediathek, dem Persönlichen Referat des Oberbürgermeisters oder in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit angeboten. Mit einem gemeinsamen Abschluss im Alten Trausaal des Rathauses und einem Gruppenbild mit Bürgermeister Daniel Fritz endete der Schnuppertag, der für alle Beteiligten durchaus eine Bereicherung war.

Einen abwechslungsreichen Tag erlebten die Jugendlichen beim Girls' Day und Boys' Day bei der Stadt Bühl.

Einen abwechslungsreichen Tag erlebten die Jugendlichen beim Girls' Day und Boys' Day bei der Stadt Bühl.

^
Redakteur / Urheber
Stadt Bühl