Aktuelles

Innovationspreis ausgeschrieben


Die Digitalisierung der Wirtschaft schreitet voran, gleichzeitig häufen sich Diebstahl, Spionage oder Sabotage im digitalen Raum. Cyberattacken treffen Unternehmen aller Größen, öffentliche Institutionen und kritische Infrastrukturen. Dadurch entsteht teils großer finanzieller und gesellschaftlicher Schaden.

Entwicklungen in der Cybersicherheit sind deshalb gefragter denn je und die TechnologieRegion Karlsruhe GmbH (TRK), zu der auch die Stadt Bühl gehört, widmet ihren Innovationspreis Neo2022 diesem Thema. "Die globale Bedeutung der Cybersicherheit für unsere Gesellschaft und Wirtschaftsordnung ist heute sichtbarer denn je", betont Dr. Frank Mentrup, Vorsitzender des Aufsichtsrats der TRK.

Gesucht werden innovative Entwicklungen aus verschiedenen Bereichen der Cybersecurity: Technische Lösungen und Organisationskonzepte zur Vermeidung und Abwehr von Angriffen, Methoden und Techniken zur Identifikation von Schwachstellen oder Handlungsoptionen für den Notfall. Außerdem: innovative Lösungen und Kooperationsprojekte zur Sensibilisierung, zur Prävention oder zum Umgang mit Bedrohungslagen.

Bis zum 19. Mai können sich Unternehmen, Institutionen, öffentliche Verwaltungen und Wissenschaftseinrichtungen an der Ausschreibung beteiligen. Der Neo2022 ist mit 20.000 Euro dotiert. Mehr Infos zum Innovationspreis Neo2022 finden Interessierte im Internet unter www.trk.de/neo2022.

Neo2022 zum Thema Cybersicherheit

^
Download