Bühler Wirtschaftsrunde

Plattform zum Austauschen und Netzwerken

Zur Vernetzung der zahlreichen unterschiedlichen Firmen und Interessen sowie zum besseren Kennenlernen hat die Wirtschaftsförderung die „Bühler Wirtschaftsrunde“ ins Leben gerufen. Hier können Vernetzungen zum fachlichen Austausch oder auch im privaten Umfeld neue Kontakte geknüpft werden. Zudem dient die „Bühler Wirtschaftsrunde“ als Plattform, um gemeinsame Projekte zu entwickeln oder einfach nur, um aus erster Hand zu erfahren, was am Standort Bühl geplant ist. Interessante Impulsvorträge regen obendrein zur Diskussion an.

Die „Bühler Wirtschaftsrunde“ findet immer während der Mittagszeit von 12:00 bis 14:00 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 20,00 Euro inklusive Mittagstisch. Eine Anmeldung per E-Mail an wifoe@buehl.de ist erforderlich.

Die nächsten Veranstaltungen

Do., 19.05.22
12:00 - 14:00 Uhr
Wirtschaftsrunde
Veranstaltungsort: "Levi.Studio“, Gartenstraße 10
Veranstalter: Stadt Bühl
Wirtschafts- und Strukturförderung/Baurecht
Geraldine Rudolph
Telefon: (0 72 23) 9 35-6 62
Do., 21.07.22
12:00 - 14:00 Uhr
Bühler Wirtschaftsrunde
Veranstaltungsort: Infos folgen
Veranstalter: Stadt Bühl
Wirtschafts- und Strukturförderung/Baurecht
Geraldine Rudolph
Telefon: (0 72 23) 9 35-6 62

Sparkasse Bühl begrüßte Bühler WirtschaftsRunde

Am 31. März war die Sparkasse Bühl Gastgeber der Networking-Veranstaltung. Bürgermeister Wolfgang Jokerst begrüßte mehr als 30 Gäste, die der Einladung gefolgt waren. Das Vorstands-Duo Frank König und Matthias Frietsch gab den interessierten Vertretern aus dem Bühler Wirtschaftsleben einen Einblick in die Sparkasse. Zur Einführung wurde der neue Imagefilm der Sparkasse Bühl gezeigt. Die anschließende Präsentation führte die Gäste durch den kompletten Veränderungsprozess der Revitalisierung, angefangen von der Vorbereitung auf den Umbau über die Neugestaltung und Konzeption von Arbeitsplätzen und Beratungszimmern bis hin zur Vorstellung des Ergebnisses. Ein Veränderungsprozess, bei dem die Sparkasse ihre Mitarbeiter von Anfang an mitgenommen hatte. Im Anschluss tauschten sich die Teilnehmer zu unternehmerischen und aktuellen Themen aus.
Aufgrund der Corona-Pandemie fand die „Bühler Wirtschaftsrunde“ im Jahr 2021 sowohl online über die städtische Videokonferenzlösung „Palim!Palim!“ als auch in Präsenzform statt. Folgende Themen wurden dabei behandelt: 
  • „Plastik in der Umwelt: Quellen, Senken, Lösungen“ – Die Meeresbiologen Dr. Miriam Weber und Christian Lott vom Bühler Unternehmen Hydra Marine Sciences GmbH haben einen Einblick in ihre Erfahrungen aus 30 Jahren weltweiter Forschungs- und Projektarbeit gegen.
  • „Internationale Fachkräfte für kleinere und mittlere Unternehmen finden und binden“ – Yulia Wildhagen vom Welcome Center der Technologieregion Karlsruhe (TRK) hat die Einrichtung vorgestellt und über das Thema referiert.
  • „Datenschutz“ – Der Datenschutzbeauftrage und -auditor Frank Dreher, Geschäftsführer der Firma suasio, hat unter anderem aufgezeigt, wie dieser komplexe Bereich schnell und sicher umgesetzt werden kann.
  • „Innenstadtgemeinschaft Bühl in Aktion (Bina)“ – Sebastian Böckeler, Bina-Vorstand,hat die Innensdtadtgemeinschaft vorgestellt und unter anderem ihre Mitglieder sowie geplante Aktionen und Aktivitäten präsentiert.
  • wineBANK Baden“ – Die Betreiber der wineBANK Baden, Rechtsanwalt Frank Wolz und Architekt Thomas Velten, haben nicht nur eine außergewöhnliche „Weinwelt" präsentiert, die Teilnehmer haben auch mehr über den historischen Keller, die besondere Location und das Konzept der wine-BANK erfahren.
  • „Soziale Medien in Unternehmen“ – Manuel Goracy, Gründer der Firma Social X Marketing GmbH, und Martin Foshag, Business Development, haben zum Thema „Wie nutze ich die sozialen Medien als Unternehmen?“ referiert.
  • „Das Ende des Tourismus wie wir ihn kennen“ – Hansjörg Mair, Geschäftsführer der Schwarzwald-Tourismus, thematisierte die Möglichkeiten der Digitalisierung, die Perspektiven nach Corona, das Erschließen neuer Kunden und somit auch die Chancen von Investitionen.
  • „Veranstaltungen – was geht noch?“ – Im „Drive-In Bühl“ auf dem Schaeffler-Gelände in den Bußmatten haben Axel Sator und seine Söhne Max und Mike von Sator-Groups sowie Nikolaus Körner und Dennis Kurz von der u-motions GmbH die Teilnehmer durch die Welt des Bühler Autokinos geführt und einen Einblick hinter die Kulissen gegeben.
  • „Für das gute Gefühl der Sicherheit“ – Wolfgang Ketterer, Inhaber der Firma Ketterer Sicherheitstechnik, hat unter anderem über den Sinn und Zweck von Einbruchschutzmaßnahmen sowie die Betrachtung von Flucht- und Rettungswegen gesprochen.
  • „Nachhaltigkeit im Unternehmen als Erfolgsfaktor für KMU“ – Referent zum Thema war Ulrich Kirner, Geschäftsführer von Schwarzwaldwasser Labor.