Frauen und Wirtschaft

Bei der landesweiten Aktion für Gleichstellung möchte die Landesregierung von Baden-Württemberg durch eine aktive Gleichstellungspolitik die gleichberechtige Beteiligung von Frauen am Erwerbsleben in der Wirtschaft unterstützen. Aus diesem Grund organisiert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau jedes Jahr die Frauenwirtschaftstage.

Seit 2020 beteiligt sich auch die städtische Wirtschaftsförderung mit einer Veranstaltung in den Räumlichkeiten der USM U. Schärer Söhne GmbH daran. Bereits die erste Veranstaltung stieß bei den Besuchern auf großes Interesse – mit Vorträgen der renommierten KIT-Professorin Jivka Ovtcharova, einer Podiumsdiskussion sowie virtuellen Live-Demos.

Auch 2021 waren die Frauenwirtschaftstage in Bühl wieder ein voller Erfolg und gut besucht. SWR-Moderation Heike Greis führte dabei durch die Veranstaltung. Die hochkarätigen Referentinnen, Keren Pickard, Dr. Ilona Rau sowie Jivka Ovtcharova haben sich in spannenden Vorträgen unter anderem den falschen Idealen vom „Wunderweib“ und Genderstereotypen gewidmet. Sie haben obendrein aufgezeigt, dass Selbständigkeit und Familie durchaus vereinbar sind.

Impressionen 2021