Kultur im Klappstuhl

Ein origineller Name, ein interessantes Format: Das ist die Veranstaltungsreihe "Kultur im Klappstuhl", die in diesem Sommer erstmals in Bühl stattgefunden hat. Der Name ist dabei Programm, denn ihre Sitzgelegenheiten brachten die Besucher zu den Veranstaltungen selbst mit. Die Spielorte unter freiem Himmel, jeweils im kleinen Rahmen, trugen zudem wesentlich zum unschlagbaren Charme dieser Reihe bei.

Von Ende Juni bis zum 7. August gab es in der Kernstadt und in den Stadtteilen an unterschiedlichen Orten mehrere Open-Air-Veranstaltungen. Nach der Sommerpause lebte "Kultur im Klappstuhl" dann nochmals am zweiten Septemberwochenende, dem eigentlichen Zwetschgenfest-Wochenende, auf.

Und: Eine Fortsetzung im kommenden Jahr wird es nach der erfolgreichen Premieren-Saison auch geben.

Kultur-im-Klappstuhl-Veranstaltung in Neusatz