Bühler Wirtschaftsforum Spezial

Die Mobilität der Zukunft - die Autobranche am Scheideweg?


Dienstag, 19. November, 18.00 Uhr - Veranstaltung ist ausgebucht!

Friedrichsbau, Friedrichstraße 2, Bühl

Die Automobilindustrie steht unter Druck. Externe und interne Einflüsse, weltweite Nachfrageveränderungen, Handelskonflikte – und natürlich die Frage nach einer nachhaltigen Mobilität in der Zukunft. Was ist zu erwarten? Was steht auf dem Spiel? Gelingt uns der Übergang? Wie steht es um die Mobilität der Zukunft? Ist die deutsche Automobilindustrie darauf vorbereitet oder steht sie dem Wandel eher im Weg? Die Beantwortung dieser Fragen steht im Zentrum des Vortrags von Herrn Uwe Burkert, Chefvolkswirt und Leiter des Konzernbereichs Research der Landesbank Baden-Württemberg.

Das Programm

18:00 Uhr
Begrüßung durch Hubert Schnurr, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Bühl
Begrüßung durch Frank König, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bühl

18:15 Uhr
Die Mobilität der Zukunft - die Autobranche am Scheideweg?
Uwe Burkert, Chefvolkswirt und Leiter des Konzernbereichs Research der Landesbank Baden-Württemberg

19:00 Uhr
Fragerunde mit den Gästen

Im Anschluss
Gemeinsamer Imbiss und Austausch

Referent

Seit 1. April 2013 ist Uwe Burkert Chefvolks­wirt des LBBW-Konzerns und Leiter des Konzernbereichs Research. Er verantwortet die volkswirtschaftliche Analyse, das Aktien-, Renten – und Creditresearch sowie die Roh­stoff- und Fremdwährungsanalyse mit insge­samt rund 60 Analysten. Das Research der LBBW wurde 2017 von Thomson Reuters als Top-Brokerhaus für deutsche Aktien ausgezeichnet.

Uwe ­Burkert ist
  • Mitglied im Kuratorium des ifo-Instituts, München
  • Mitglied im Kuratorium des IAW Tübingen
  • Mitglied im Economic Advisor Committee des International Institute of Finance (IIF), Washington
  • Mitglied im European Covered Bond Council
  • Mitglied in zahlreichen Anlageausschüssen und Investment Committees und Lehr­beauftragter an der ESB in Reutlingen sowie der FH in Nürtingen
Uwe ­Burkert